Biathlon
Geschichte | Regelwerk | Ausrüstung | Biathlon-Links

Biathlon besteht aus einer Kombination von Schießübungen und Langlaufen. Es werden normale Langlaufski verwendet. Diese Ski sind sehr leicht, ca. 5 Zentimeter breit und, abhängig von der Körpergröße, bis zu 2.15 Meter lang. Unterstützend wirken die schulterhohen Langlaufstöcke mit denen sich die Athleten vom Boden abstoßen. Der knöchelhohe Langlaufschuh wird mittels einer Bindung ca. in der Mitte des Skis vorne fixiert. Der hintere Teil des Schuhes sitzt allerdings nicht fest in der Bindung, so dass man einen besseren Vorschub beim Vorwärtslauf erhält.

Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr, Kaliber 22, deren Geschosse einen Durchmesser von 5.6 Millimeter haben. Das Abzugsgewicht muss mindestens 500 Gramm betragen. Die Visiereinrichtung besteht aus einem Diopter, der jedoch keine vergrößernde Wirkung hat und dem Korn am vorderen Ende es Rohres. Das Korn ist auswechselbar, so kann bei schlechter Sicht ein so genanntes Nebelkorn verwendet werden. Es hat eine größere Öffnung, so dass mehr Licht einfallen kann.

zurück